Türkei zum ersten Mal Europameister

Die türkischen Herren gewinnen in einem spannenden Finale gegen Großbritannien ihren ersten EM-Titel Die türkischen Herren gewinnen in einem spannenden Finale gegen Großbritannien ihren ersten EM-Titel Bildquelle: Facebook/Euro Tenerife WB2017

Im dritten Anlauf hatte es für die türkischen Herren endlich geklappt: Sie holten sich auf Teneriffa erstmals den Europameistertitel im Rollstuhlbasketball. Scheiterten die Türken 2013 und 2015 noch an Großbritannien, so durften sie dieses Mal über ebendiese triumphieren und in einem spannenden EM-Finale mit einem 76:69 Sieg die Trophäe als bestes europäisches Nationalteam stemmen. Bronze ging an Deutchland, die die Niederländer mit 61:56 besiegen konnten, den fünften Platz holte sich Spanien vor Polen (85:70), Italien schlug Israel im Spiel um Platz 7 (59:53), Schweiz hatte gegen Frankreich das Nachsehen und holte sich hinter den Franzosen den 10. Platz. Absteigen muss Schweden und Litauen, wobei Litauen mit 82:77 gegen Schweden im Kampf um Platz 11 die Nase vorne hatte.

Bei den Damen holten sich die niederländischen Damen im ewigen Duell gegen Deutschland mit einem 61:56 Sieg den EM-Titel. Großbritannien besiegte im Spiel um Bronze Frankreich klar mit 68:37, Spanien gewann mit einem Kantersieg von 94:29 gegen die türkischen Damen Platz 5.

Ins All Star Team bei den Herren wurde Marcin Balcerowski (1,0 - POL), Thomas Böhme (3,0 - GER), Özgür Gürbulak (4,0 - TUR), Abdullahi Jama (1,0 - GBR) und Ahmed Raourahi (1,5 - ITA) gewählt.

Bei den Damen schafften es neben Mariska Beijer (4,0 - NED) auch Joy Haifelden (2,0 - GBR), Mareike Miller (4,5 - GER), Jitzke Visser (1,0 - NED) und Johanna Welin (2,0 - GER) in die Auswahl der besten fünf des Turnieres.

Letzte Änderung am Montag, 03 Juli 2017 00:27

Go to top