FlinkStones II mit zwei Siegen beim Debüt der 2. Liga

Am Samstag, den 24.November fand das Debüt der 2. Bundesliga in Graz statt. Am neuen Liga-Format nehmen die Hausherren der FlinkStones II, RSV Waldhausen, Hobit Brno und das Nationalteam von Ungarn teil.

RBB FlinkStones Graz II – Hobit Brno  63:44 (41:14)
Der erste Hochball in dieser Liga fand zwischen den Gästen aus Tschechien „Hobit Brno“ und der zweiten Mannschaft der FlinkStones aus Graz statt. Schon in den ersten Minuten wollten die Stones zeigen, wer die Zügel in der heimischen Gaußgasse in den Händen hält und es war immer wieder Theissl, der gekonnt in die Zone tauchte und seine Würfe sicher verwertete. Die ersten 9 Zähler der Stones gingen auf sein Konto und er sollte später auch als Topscorer vom Parkett rollen. Zur Halbzeit schien die Richtung klar zu sein und es ging mit einem klaren Vorsprung von 41:14 in die große Pause. In der zweiten Hälfte fanden die Gäste besser in das Spiel und konnten den Abstand immer weiter verkürzen – es schien noch einmal spannend zu werden. Doch im Schlussviertel ließen sich die Stones nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und fuhren einen ungefährdeten 63:44 Sieg ein.

 

RSV Waldhausen - Nationalteam Ungarn 14:62 (6:34)
Im zweiten Spiel an diesem Tag trafen die zwei Neulinge in der Liga aufeinander. Zu Beginn konnte niemand so recht erahnen wer der beiden Teams zum Schluss die Oberhand behalten wird. Nach dem ersten Viertel war aber schon eine klare Richtung zu erkennen, wer das stärkere Team in dieser Begegnung sein wird. Die Ungarn fanden immer wieder den Weg in die Zone und konnten dort auch sicher abschließen. Auf der anderen Seite stand die Defensive sehr gut und erlaubte den Oberösterreichern nur 6 Punkte in der ersten Hälfte. Mit einem klaren 6:34 ertönte die Pausensirene.
Auch in der zweiten Hälfte des Spiels änderte sich am Bild nicht mehr viel und das ungarische Nationalteam konnte einen ungefährdeten 14:62 Sieg einfahren.

Hobit Brno - RSV Waldhausen  58:22 (31:16)
Nach der Niederlage des RSV Waldhausen gegen das ungarische Nationalteam ging es für die Oberösterreicher im nächsten Spiel gleich mit einer weiteren schweren Aufgabe weiter. Der Gegner aus Tschechien war nach der Auftaktniederlage voll motiviert und wollte die ersten Punkte nach Hause bringen. Im ersten Spielabschnitt merkte man aber bereits den Fortschritt der Oberösterreicher. Der RSV fand viel schneller in das Spiel und konnte zu Beginn sehr gut mit den Brünnern mithalten. Mit der Schlusssirene mussten sich der RSV Waldhausen aber dennoch klar mit 22:58 geschlagen geben.

Nationalteam Ungarn : RBB FlinkStones Graz II  48:69 (17:32)
Im letzten Spiel trafen die beiden ungeschlagenen Teams an diesem Tag aufeinander und beide Teams wollten die erste Runde der zweiten Bundesliga als Tabellenführer beenden. Beide Teams gingen sehr konzentriert in das Spiel, die Anspannung war zu spüren. Den besseren Start in das Spiel fanden jedoch wieder die Hausherren aus Graz und es waren vor allem Theissl, welcher in der Zone überzeugen konnte, und Vojic, welcher sicher von draußen traf, die den Unterschied für die Steirer ausmachten. Das Spiel war durchgehend spannend, aber die Stones ließen nie etwas anbrennen und somit stand nach der Schlusssirene ein verdienter 69:48 Sieg auf der Anzeigetafel.

Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Dezember 2018 00:30

Anhänge herunterladen

2. Liga - Vorrunde

Go to top